Marion Porten

Marion Porten

Mitwirkend bei

Kopf oder Zahl

Die in dieser Ausstellung vorgestellten Positionen geben ein repräsentatives Bild medial und konzeptuell arbeitender KünstlerInnen in bzw. mit Verbindung zu Leipzig.

COPIE NON CONFORME

Formen der künstlerischen Aneignung, der Bearbeitung und der Referenzialität sind Thema der von Amina Handke kuratierten Ausstellung Copie Non Conforme, die am 16. Januar 2014 im Kunstraum Niederoesterreich eröffnet wird. Der Titel der Schau paraphrasiert den Titel eines Filmes von Abbas Kiarostami, Copie conforme, der sich mit der Frage von Original und Kopie in der Kunst sowie im Leben auseinander setzt.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden