#tb 2: The Enforced Dress im Rahmen der VIENNA ART WEEK

©  Foto: Julia Schulz, Grafik: Andrea Lehsiak © Foto: Julia Schulz, Grafik. Andrea Lehsiak

#tb 2: The Enforced Dress

© Foto: Julia Schulz, Grafik: Andrea Lehsiak

© Foto: Julia Schulz, Grafik. Andrea Lehsiak

#tb 2: The Enforced Dress

Do, 21.11.2019, 19:00 Uhr
Podiumsdiskussion, im Rahmen der VIENNA ART WEEK

 

Podiumsdiskussion mit Markus Pires Mata (Designer), Susanne Neuburger (Sammlungsleiterin, mumok), Milica Tomić (Künstlerin) und Katharina Brandl (künstlerische Leitung des Kunstraum Niederoesterreich)

Im Jahr 2007 zeigte der Kunstraum Niederoesterreich die Ausstellung „The Enforced Dress“. Die Schau versammelte künstlerische Arbeiten, die mit Mode und Textil arbeiteten. Die Nähe von Mode zum Körper, ihre sozialen Dimensionen und ihr narratives Potential standen im Zentrum des Projekts. In der zweiten Ausgabe der Diskurs-Reihe „Throwback“ im Kunstraum Niederoesterreich diskutiert die Kuratorin von „The Enforced Dress“, Susanne Neuburger mit der Künstlerin Milica Tomić, deren Arbeit in „The Enforcd Dress“ gezeigt wurde, und dem Designer Markus Pires Mata, erneut das Verhältnis zwischen Kunst und Mode. Kann man Mode etwa als Interface zwischen Körper und Vergesellschaftung ansehen? Die Veranstaltung wird von Katharina Brandl moderiert.

Die Diskurs-Reihe des Kunstraum Niederoesterreich „Throwback“ lehnt sich an den bekannten Hashtag #tb in den sozialen Medien an und schreibt Mikrogeschichten des eigenen Ausstellungswesens. Welche zeitdiagnostischen Begriffe oder Ideen waren wann wirkmächtig oder sogar diskursbestimmend? Was können wir von vergangenen Ausstellungsprojekten über das Verhältnis zwischen Gegenwartskunst und ihrer Zeit lernen?

Teilen

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden