Kuratorinnenführung puzzled

SA, 03.07.2021, 13:00 - 14:00 Uhr
mit Katharina Brandl

 

"Das Digitale ist eine amorphe Substanz, die wir uns einverleiben, die uns durchdringt. So könnte man auch den Subtext der künstlerischen Praxen in der Duo-Ausstellung puzzled zusammenfassen: Klare Trennlinien zwischen analoger und digitaler Welt gibt es nicht mehr und gerade deshalb widmen sich Susanna Flock und Xénia Laffely den Zonen des Übergangs zwischen Analogem und Digitalem. Ihre künstlerische Herangehensweise an die Thematik mag auf den ersten Blick – vor allem medial – sehr unterschiedlich erscheinen, doch ihre Praxen resonieren.“  (Kuratorin Katharina Brandl)

Unser aller Leben spielt sich längst genauso im digitalen, wie im vermeintlich „realen“, analogen Raum ab. Doch was ist eigentlich mit den Zonen des Übergangs von analog zu digital? Gibt es ein Niemandsland zwischen den, verschwommen anmutenden, Grenzübergängen? In der Duo-Ausstellung puzzled, kuratiert von der künstlerischen Leiterin Katharina Brandl, kommen mit Susanna Flock und Xénia Laffely zwei Künstlerinnen zusammen, die sich der Schnittstelle zwischen analog und digital mit unterschiedlichen kreativen Zugängen nähern.

Einen genaueren Blick auf die Werke und deren digitaler Sollbruchstelle können Sie am 03.07.2021 werfen, wenn Katharina Brandl durch die Ausstellung der beiden Künstlerinnen führt.

 

Kuratorin: Katharina Brandl
Künstlerinnen: Susanna Flock, Xénia Laffely

 

Für unsere Vermittlungsangebote gilt derzeit die „3-G-Regel” (getestet, geimpft, genesen). Das bedeutet Sie müssen einen Nachweis über ein negatives Testergebnis, eine erfolgte vollständige Impfung oder eine Bestätigung über eine überstandene COVID-19-Infektion vorweisen können.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung von COVID-19 bitten wir auch weiterhin um Anmeldung unter anmeldung@kunstraum.net mit dem Betreff „Kuratorinnenführung puzzled - 03.07.“.

 

Teilen

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden