Führung durch die Ausstellung Stone Telling

© Hanna Mattes, 2013 © Hanna Mattes, 2013

Hanna Mattes, Sterntaler (aus der Serie “Encounters”), 2013

© Hanna Mattes, 2013

© Hanna Mattes, 2013

Öffentliche Führung durch die Ausstellung Stone Telling
FR, 04.10.2019, 17:00 Uhr

Die Kuratorinnen Daniela Hahn und Andrea Lehsiak sowie die Künstlerinnen Hanna Mattes, Marianne Vlaschits und Claudia Lomoschitz führen durch die Ausstellung.

Feministische Science Fiction Literatur ist in aller Munde: Autorinnen wie Ursula K. Le Guin oder Octavia Butler sind im Trend. Aber, warum gerade jetzt? Wenn unsicher wird, wie Menschen auf dem vielbeschworenen «zerstörten Planenten» überhaupt noch weiterleben können und Maschinen uns mehr oder weniger zeitnah ersetzen sollen, sind spekulative Zukunftsentwürfe gefragt, die mit althergebrachten Denk- und Erfahrungsmustern brechen. In der laufenden Ausstellung im Kunstraum Niederoesterreich wird die Rezeption von feministischer Sci-Fi in der Gegenwartskunst untersucht und gezeigt. In der Führung durch die Ausstellung begeben Sie sich mit den Kuratorinnen Daniela Hahn und Andrea Lehsiak auf eine archäologische Reise in die Zukunft.

Die ausgewählten Werke reflektieren Science-Fiction als Möglichkeit, anders zu denken und gesellschaftliche Utopien zu formulieren. Denn, wie Donna Haraway schreibt: „Es ist von Gewicht, welche Geschichten wir erzählen, um andere Geschichten zu erzählen; es ist von Gewicht, welche Konzepte wir denken, um andere Konzepte mitzudenken.“ Konkrete Anwendung könnte dies in sehr naher Zukunft finden: Etwa in der Frage, wie es sich angesichts einer fortgeschrittenen Ausbeutung und Zerstörung unseres Planeten überleben lässt.

Künstler_innen: Netaly Aylon, Gillian Dykeman, Isolde Joham, Zsófia Keresztes, Claudia Lomoschitz,Hanna Mattes, Naomi Rincón-Gallardo, Larissa Sansour und Søren Lind, Marianne Vlaschits

Dauer der Ausstellung: DO 03.10.– SA 30.11.2019

Teilen

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden