Claudia Lomoschitz: Partus Gyno Bitch Tits

Performance im Rahmen der Performance-Jubiläumsreihe Sweet Sixteen
MI,12.05.2021, drei Aufführungen, Beginn jeweils 16:30, 18:00 und 19:00 Uhr

 

Partus Gyno Bitch Tits ist eine Performance zu biohacking und Reproduktion, von der Milchproduktion männlicher Milchdrüsen, zu Hexenmilch, Gynäkomastie, Stilldemenz, Geburtstraumata und feminisierter Arbeit. Die Performance ist eine Synthese der mehrjährigen Auseinandersetzung der Künstlerin Claudia Lomoschitz mit Biologismen, Reproduktionsphantasmen, queeren Identitätspolitiken, geschlechtergerechten Gesellschaftsentwürfen und molekularem Feminismus. Claudia Lomoschitz führte detaillierte Gespräche, klickte sich durch Internetvideos von Geburten und Geburtsmethoden bis hin zu Fetischdarstellungen, folgte Spuren zu Interspezies-Brustfütterung, religiösen Darstellungen laktierender Madonnenfiguren und induzierter Laktation uterusloser (männlicher) Körper. Partus Gyno Bitch Tits untersucht fiktionale Gesellschaftsentwürfe und molekularen Feminismus und stellt auf unerwartete Weise Fragen nach der Rolle der Reproduktionsarbeit in der Zeit einer Care-Krise.

Nach den Veranstaltungen wird die Installation der Performance zusätzlich am FR, 14.05. und SA, 15.05. zugänglich sein.

Konzept: Claudia Lomoschitz
Performer:innen: Martin Bous, Andrea Gunnlaugsdóttir, Claudia Lomoschitz, Jorgo Loucas, Peter Rothkappel, Martina Varga
Sound: Jorkes & Nikkname

 

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung von COVID-19 bitten wir hier um verbindliche Anmeldung.

Falls Änderungen aufgrund von Maßnahmen gegen die Ausbreitung von COVID-19 nötig sein sollten, informieren wir Sie hier und in unserem Newsletter.

Bei Fragen oder Anliegen zu den Hygienemaßnahmen freuen wir uns, Ihnen Auskunft zu geben. Unsere Mitarbeiter:innen sind in den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln unterwiesen und möchten Ihnen einen gelungenen Aufenthalt bei uns ermöglichen.

Teilen

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden