Kuratorinnenführung durch die Ausstellung TechnoCare

Wie vertragen sich Fürsorge und ihre technologische Vermittlung, wenn Fürsorge sich doch meistens im direkten Kontakt ausdrückt? Funktioniert Care speziesübergreifend oder handelt es sich um ein Phänomen, das wir nur bei Menschen finden? Wie gehen wir mit den Digitalisierungsbestrebungen in der Pflegebranche um, gerade angesichts des demographischen Wandels, der unsere Gesellschaft nachhaltig prägen wird?

Diese und andere Fragen wird die Ko-Kuratorin der Ausstellung TechnoCare und künstlerische Leitung des Kunstraum Niederoesterreich, Katharina Brandl, in ihrer Führung adressieren, indem sie Fragestellungen an den Grenzbereichen zwischen einer Ethik und einer Ästhetik der Fürsorge anhand der gezeigten künstlerischen Arbeiten diskutiert.

Weitere Informationen zur Ausstellung TechnoCare finden Sie hier.

Teilen

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden