Touch the Reality. Rethinking Keywords of Political Performances

Karten kaufen

Ausstellung

Teilnehmende Künstler_innen:            
Akram  Al Halabi, Catrin Bolt, Tania  Bruguera, Lana  Čmajčanin, Sofia Cruz, Miss G  (a.k.a. Giorgia Conceição), Pêdra   Costa, Masha  Dabelka, EsRAP    , Kadir  Fadhel, Fidel  García, Markus Hiesleitner, Elvedin  Klačar, Sylvi  Kretzschmar, Camila  Lobos, Sandra  Monterroso, Naïma Mazic & William Ruiz Morales, Leandro  Nerefuh, Female Obsession, Susana Pilar Delahante Matienzo, Jianan  Qu, Dudu  Quintanilha, Grethell  Rasúa, Dania González  Sanabria, Ela  Spalding, Anna Witt

Ausstellung und work in progress.

 

Eröffnung: DO 20 10 2016, 17.00H

17.00H Lecture Gerardo Mosquera

19.00H Begrüßung: Christiane Krejs und Karin Zimmer. Zur Ausstellung: Ursula Maria Probst

19.30H Performances Miss G (a. k. a. Giorgia Conceição): „COUP/step #2“, Jianan Qu: „Screening“

 

„Wir müssen Duchamps Pinkelbecken in die Toilettenräume zurückschaffen“ (Tania Bruguera)

Pussy Riot, Ai Weiwei, Theaster Gates: Bekannte Namen für Kunst, die antritt, die Welt verändern zu wollen, die politisch und gesellschaftlich interveniert.
Mit „Touch the Reality. Rethinking Keywords of Political Performance“ setzt Kuratorin Ursula Maria Probst teils laute, teils aber auch subtile Interventionen in Beziehung zueinander, macht sich auf die Spurensuche nach Praktiken politischer Performance heute. Schwerpunkt ist Kunst aus Kuba von Tania Bruguera, Fidel García, Susana Pilar, Grethell Rasúa und Dania González Sanabria, aber auch Künstler_innen aus arabischen, lateinamerikanischen, asiatischen und osteuropäischen Ländern sowie Österreich sind vertreten. Darüber hinaus sind die beteiligten Künstler_innen eingeladen, vor Ort Projekte zu entwickeln. Kuratorin Ursula Maria Probst war 2015 Kuratorin der österreichischen Beiträge der Havanna-Biennale und recherchierte die Kunstszene in Kuba.

 

Rahmenprogramm:

FR 21 10 2016, 19.00H:

Susana Pilar Delahante Matienzo: „Puesto De Mando III“

(72-Stunden-Live-Performance, Treffpunkt: Kulturdrogerie Wien)

 

DO 03 11 2016, 19.00H:

Performance EsRAP,“rap as resistance”

 

DI 15 11 2016, 16.00H und 18.30H: Performance Naïma Mazic & William Ruiz Morales,

“Sharing HOME” (im Rahmen der VIENNA ART WEEK)

19.00H Performance Jianan Qu, „Screening“

 

DO 17 11 2016, 19.00H Masha Dabelka, Lecture/Soundperformance „MusicOn Ribs“, und

Pêdra Costa, Performance „de_colon_isationpart 2: The Southern Ass“ (im Rahmen der VIENNA ART WEEK)

 

Eine Kooperation von Kunstraum Niederoesterreich, Bundeskanzleramt und KulturKontakt Austria sowie Artist-in-Residence Q21.

Touch the Reality

© eSeL

© eSeL

mehr…

© eSeL

© eSeL

© eSeL

mehr…

© eSeL

© eSeL

© eSeL

mehr…

© eSeL

© eSeL

© eSeL

mehr…

© eSeL

Teilen

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden
© eSeL

© eSeL

© eSeL

© eSeL

© eSeL

© eSeL

© eSeL

© eSeL